lügen-barometer.info

"Künftig wird es also beim Nachrichten hören, Zeitung lesen usw. noch spannender: Wenn z.B. wie soeben der totale Rückgang des Goldpreises oder der chinesischen Wirtschaft oder wie seit Jahren die schiere Unmöglichkeit von Wasserstoffmotoren etc. propagiert wird. Spätestens aber dann wenn, wie allzu oft, das genaue Gegenteil der Mainstream-Prognosen eintrifft, wird ein Eintrag ins Lü- genbarometer obligatorisch!"

Bundesrat der Schweiz
2005, Schweiz

Vor der Abstimmung des Schweizer Volkes über die Öffnung des Schweizer Arbeitsmarktes am 25. September 2005, behaupteten die Bundesräte: „In die Schweiz darf aus der EU nur einwandern, wer bereits einen Arbeitsvertrag in der Tasche hat.“ Wer solch bundesrätliche Behauptung als "zweckdienliche Tatsachenverdrehung" bezeichnete, wurde selbst von den Bundesräten als "Lügner" diffamiert und abgekanzelt. Haben die Bundesräte damals gelogen oder kannten sie den Vertrag nicht, der ihnen mit Hilfe einer mit Economie-Suisse-Millionen gespiesenen Angstmacherkampagne aufgeschwatzt wurde?

3
Bewertungen

75%
Bewertungsmittel

Bewerten auch Sie den
Lügenanteil dieser Aussage:

Danke für Ihre Bewertung!